Thema: Familienreisen im Wohnmobil

Loading...

Familienreisen im Wohnmobil

Ein Urlaub mit Wohnmobil ist vor allem bei Familien mit Kindern sehr populär. Viel Zeit mit den Eltern, Beschäftigung rund um die Uhr und abendliche Spielrunden am Lagerfeuer sind für die Kleinen prägend und erweitern den Horizont. Die Familie verbringt schöne Stunden miteinander und kann sich endlich mal auf sich besinnen. Bleibende Erinnerungen werden gesammelt, welche die gesamte Kindheit bereichern und die Kleinen an die Weite der Welt heranführen.

Reisen im Wohnmobil und Wohnwagen bringen außerdem einige Vorteile mit sich. Die Kinder müssen sich nicht umstellen, vorausgesetzt, sie kennen das Gefährt schon. Das (neue) Haus wird einfach mitgenommen. Dies sorgt von vorneherein für einen Wohlfühlfaktor. Sie können für sich und Ihre Familie kochen und das gemeinsame Essen in vertrauter Atmosphäre direkt im Wohnmobil genießen. Und natürlich sparen Sie sich die Kosten für teure Hotels und Restaurantbesuche.

Kinder sind stets auf der Suche nach neuen Reizen und spannenden Erlebnissen. Wenn Sie statt eines langen Aufenthaltes in ein und derselben Unterkunft eine abwechslungsreiche Rundreise unternehmen, werden Ihre Kinder es Ihnen mit Neugierde und Freude danken. Mit einem Wohnmobil sind Sie maximal flexibel und können unpassende Reiseziele schnell wieder verlassen.

Haben auch Sie eine Reise im Wohnmobil ins Auge gefasst? Wir sagen Ihnen, was Sie für die perfekte Reise im Wohnmobil mit Kindern wissen müssen.

Wohin mit Wohnmobil und Kindern?

Eines der beliebtesten Reiseziele für Wohnmobilreisen mit den Kleinen ist Skandinavien und hier vor allem Schweden. Schweden bietet einen unermesslichen Naturreichtum mit Stränden, Seen, Wäldern und Meer in Hülle und Fülle. Das Jedermannsrecht erstreckt sich zwar nicht auf Wohnmobile, doch die schwedischen Behörden ermöglichen Besuchern dennoch an den meisten Stellen freies Stehen.

Aber auch in Deutschland bieten sich Wohnmobilreisenden tolle Möglichkeiten zu zauberhaften Erkundungstouren. Ganz vorne mit dabei ist die sogenannte Märchenstraße, die zwischen Bremen im Norden und Hanau im Südwesten 600 Kilometer abdeckt. Die Kleinen können hier berühmte Orte der Grimmschen Märchen besuchen, während Sie die Heimat besser kennenlernen. Entlang der Route befinden sich zahlreiche schöne Campingplätze für Wohnmobile und Wohnwagen mit vielen Annehmlichkeiten für Familien.

Wer den großen Thrill einer längeren Abenteuerreise mit seiner Familie sucht, ist natürlich mit den USA bestens beraten. Kaum ein Land ist so vielseitig wie die Vereinigten Staaten. Monumentale Freizeitparks wie Disneyland, Magic Kingdom oder die Universal Studios Hollywood begeistern sowohl Jung als auch Alt. Problematisch nimmt sich natürlich die Logistik aus. Das Reisen mit eigenem Camper ist leider nur sehr schwer möglich, sodass Sie am Besten ein Wohnmobil vor Ort buchen.

Wohin mit Wohnmobil im Frühling?

Im Frühling kann es schon einmal frisch werden. Reiseziele im Norden eignen sich vor allem für erfahrene Abenteurer und wetterresistente Reisegruppen. Mit kleinen Kindern sollten Sie sich eher nach Süden orientieren. Küstenabschnitte in Frankreich oder im Norden Italiens sind mit dem Wohnmobil schnell zu erreichen und lohnen sich für eine Familienreise. An der Riviera kann man schon im Frühling gehörig im warmen Wasser plantschen und ein Eis in der Sonne genießen.

Auch im Herbst sollten kalte Orte in Skandinavien und Finnland gemieden werden. Bei vielen passionierten Wohnmobilfahrern sind Belgien und die Niederlande im Herbst beliebt. Während am wilden Meer Böen über die Dünen fegen, befinden sich im Inland einige Campingplätze, auf denen Sie es sich im Innenbereich des Wagens oder im warmen Vorzelt gemütlich machen können.

Es ist empfehlenswert, dass Sie auf der Reise viele Stopps einplanen, eventuell mit kleinen Highlights für Ihre Kinder. Auf diese Weise vertreiben Sie die Langeweile und überfordern sich und die Kleinen nicht. Indem Sie Spiele und Hörspiele in die Fahrt einbauen, halten Sie Ihre Kinder auf Trab und die Zeit vergeht wie im Fluge. Ebenso wichtig wie ausreichende Unterhaltung ist es, genügend Verpflegung für unterwegs dabei zu haben. Hier bieten fast alle Wohnmobile mehr als ausreichenden Stauraum.


Welches Wohnmobil für eine Familie mit 2 Kindern?

Wenn Sie als Paar mit zwei Kindern reisen, brauchen Sie natürlich eine Menge Platz. Die meisten Wohnmobilfahrer geben jedoch an, dass sie zumeist zu zweit unterwegs sind. Dementsprechend zahlreich sind Modelle für zwei Personen.

Wer mit seiner Familie verreist, ist mit einem Alkovenmobil gut beraten. Dieses bietet viel Schlafplatz in den Nischen und besticht durch eine sinnvolle Raumaufteilung. Die meisten nutzen zum Beispiel auch den Raum oberhalb des Cockpits für einen zusätzlichen Schlafplatz. Auf diese Weise bleibt Ihnen das lästige Umräumen erspart. Alkovenmobile sind günstiger als Integrierte und Teilintegrierte und bieten gleichzeitig mehr Raum. Kinder lieben das kuschelige Versteck oberhalb des Cockpits. Viele sehen das Alkovenmobil als perfektes Wohnmobil für die Familie an.

Teilintegrierte setzen auf Hubbetten und nutzen den vorhandenen Raum somit gut aus. Anders als Alkovenmobile sehen Teilintegrierte von außen nicht so gedrungen aus. Die besten Teilintegrierten ermöglichen bis zu sieben Mitfahrern sowohl einen Schlaf- als auch einen Gurtplatz. Nachteilig wirkt sich der höhere Preis aus, der jedoch nur wenig über dem des Alkovenmobils liegt.

Für Großfamilien mit einem großen finanziellen Spielraum bieten sich Integrierte an. Hier kann die Sitzecke trotz ausgefahrenem Hubbett genutzt werden. Dies bedeutet einen erhöhten Komfort und mehr Sitzflächen. Leider sind Integrierte wesentlich kostspieliger als die anderen Modelle, sodass sich vor allem für junge Familien das Alkovenmobil oder der Teilintegrierte eignet.

Urlaub mit Wohnmobil und Kindern: was mitnehmen?

Es ist immer schön für Kinder, wenn sie ein Stück Heimat mitnehmen können. Packen Sie deshalb eventuell das Lieblingskuscheltier und ein paar Brettspiele ein, die Sie mit Ihren Kindern spielen können! Hat Ihr Kind ein Lieblingstuch oder ein Lieblingskissen? Wenn Sie dieses mitnehmen, erleichtern Sie Ihrem Nachwuchs die Eingewöhnung.

Wer mit Kindern reist, muss außerdem für den kleinen und den großen Hunger vorbereitet sein. Kinder sind von Natur aus weniger diszipliniert und können mit den Strapazen auf der Reise zumeist nicht so gut umgehen wie die Eltern. Genügend Proviant verhindert schlechte Laune und sorgt zwischendurch für ein wenig Kurzweil.

Hörspiele sind vor allem auf längeren Reiseetappen seit jeher ein beliebter Begleiter. Finden Sie idealerweise ein Hörspiel, für das Sie sich ebenso wie Ihre Kinder begeistern können! Gemeinsames Zuhören sorgt für gute Stimmung und verkürzt die Reisezeit. Dasselbe gilt natürlich für die Lieblingsmusik der Kleinen. Je mehr Sie den Nachwuchs beschäftigen, desto entspannter lässt es sich im Wohnmobil mit Kindern reisen.

Zu den anderen Beiträgen!
2019-12-10T15:43:08+00:00

Frühbucherrabatt sichern!