RENTMOBIL Camper-Tipps: Camping-Urlaub mit Hund

Loading...

Wohnmobil mit Hund mieten

Natürlich wollen Hundebesitzer auch während der schönsten Zeit des Jahres ihre treuen Weggefährten dabeihaben. Fast die Hälfte aller Reisemobilisten reist mit Hund. Und was eignet sich besser als ein Wohnmobil für den Urlaub mit Hund? Wer einen Hund besitzt, der das Fahren mag, sollte einen Camper mieten und sich mit Wohnmobil und Hund gemeinsam auf die Reise machen. Im Vergleich zu anderen Reisen ist das Unterwegssein mit Hunden im Wohnmobil nämlich ziemlich entspannt.

Camping mit Hund macht Spaß, weil man jederzeit Gassipausen einlegen und gezielt bspw. Hundestrände sowie Wohnmobil-Stellplätze ansteuern kann, die speziell für Hundebesitzer geeignet sind. Urlaub im Wohnmobil mit Hund ermöglicht größtmögliche Spontanität und Freiheit – Ihr Hund wird sich dabei gern dem Urlaubsrhythmus anpassen. Bei Rentmobil finden Sie auf jeden Fall den passenden Camper für Ihren Urlaub mit Hund – zur Miete oder zum Kauf.

Ein Urlaub im Wohnmobil mit Hund kann sich auch für den geliebten Vierbeiner zum echten Traumurlaub entwickeln. Wichtig ist allerdings, dass einige Tipps und Tricks berücksichtigt werden, mit denen auch der Hund seinen Aufenthalt im – zunächst unbekannten – Wohnmobil genießen kann. Denn nicht jeder Hund ist der geborene Camper. Vor allem ältere Hunde und Welpen benötigen eine besondere Fürsorge. Es gilt also den Vierbeiner in aller Ruhe an das neue Gefährt zu gewöhnen, dann steht dem Campingurlaub mit Hund nichts mehr im Wege.

Unser Buchtipp dazu:

Torsten Berning
99 x Wohnmobilurlaub mit Hund
192 Seiten, Bruckmann Verlag
ISBN-13: 978-3-7343-1350-9

14,99 Euro
hier bestellen

Welches Wohnmobil mit Hund

Haare, Dreck, Geruch von Hunden schrecken manche Vermieter von Wohnmobilen ab, bei Rentmobil dagegen sind Hunde gerne gesehen. Ein Wohnmobil für den Urlaub mit Hund sollte auf die Bedürfnisse des Vierbeiners angepasst sein. Klar, dass die Größe des Hundes auch für die Größe des Wohnmobils eine Rolle spielt, allein schon wegen der Transportbox (siehe unten). Im Camper muss aber auch genügend Stauraum sein für Hundeleine, Hundebett, Decke, Spielzeug, Fressnapf und Futterbehälter etc. Dafür gibt es zwar spezielle Reisemobile, die auf Hunde ausgelegt sind, tatsächlich ist das Reisen mit Hund fast immer auch in Serien-Wohnmobilen möglich. Hier gilt es allerdings vor allem die richtige Platzwahl zu treffen und die Sicherheit des Hundes und aller Mitreisenden zu gewährleisten. Gitter oder (Alu)Boxen sollten stets die erste Wahl sein. Der Platz hinter dem Fahrersitz unter dem Tisch bietet eine perfekte Hundehöhle im Wohnmobil.

Welches Wohnmobil mit zwei Hunden?

Auch mit zwei Hunden lässt sich Urlaub im Wohnmobil machen. Bestens dafür geeignet sind Camper mit Heckgarage. Besonderer Service bei Rentmobil: Unsere Schreinerei baut nach Kunden- bzw. „Hundewunsch“ Ihr Wohnmobil um. So lässt sich bspw. in der Außenstauklappe ein Fenster einbauen. Damit die Hunde immer frische Luft haben, kann die Heckgarage des Wohnmobils mit Lüftungsgittern versehen werden. Während der Fahrt empfiehlt sich ein Hundegitter, das sich wieder entnehmen lässt, zwischen Garage und Wohnraum im Camper.

Wahl des Campingplatzes für Wohnmobil mit Hund

Wichtig ist es, sich vor der Reise zu erkundigen, welche Campingplätze auch hundefreundliche Urlaubsorte sind. Auf den meisten Campingplätzen sind Wohnmobile mit Hund zwar willkommen, aber es gibt dennoch große Unterschiede. Manche Campingplätze bieten eingezäunte Freilaufflächen für Hunde, Hundeduschen, ausgewiesene Hundestrände und sogar Agility-Parcours an.

Auch die Kosten für den Wohnmobil-Stellplatz mit Hund können stark variieren: von kostenfrei in der Nebensaison bis hin zu 5 Euro pro Hund und Nacht. Achten Sie darauf, ob der Campingplatz bzw. die Umgebung ausreichend Auslaufmöglichkeiten für Hunde wie Wälder, Wiesen, Strand bietet. Vielleicht ist sogar ein Hundespielplatz oder eine Hundebadestelle in der Nähe? Klären Sie vor der Buchung, ob der Hund als Begleitung mit ins Restaurant darf, erkundigen Sie sich nach ruhigen und auch schattigen Stellplätzen für Ihr Wohnmobil am Rand des Campingsplatzes.

Die Zeitschrift Promobil hat die besten 13 Stellplätze in Deutschland und den Niederlanden für den Urlaub im Wohnmobil mit Hund herausgesucht: https://www.promobil.de/stellplatz/vorstellung/stellplaetze-wohnmobil-urlaub-hund/

Wer einen geeigneten Stellplatz in ganz Europa sucht, der wird hier fündig:
https://stellplatz.info/reisemobilstellplatz/hunde-erlaubt-hunde-erlaubt

Camping mit Hund – eine Checkliste

Was brauchen Sie alles, wenn Sie mit Hund im Wohnmobil unterwegs bin? Eine gute Vorbereitung ist auf jeden Fall wichtig, damit Ihr Campingurlaub mit Hund zum Traumurlaub wird. Die wichtigsten drei Punkte sind:

  1. Impfungen und Reisedokumente für Hund

Vereinbaren Sie schon einige Wochen vor Reisestart einen Termin beim Tierarzt. Denn ein Hund, der auf eine Wohnmobil-Reise geht, muss kerngesund sein. Außerdem ist ein aktueller Impfschutz Pflicht. Auf dem EU-Heimtierausweis sind alle relevanten Informationen über Ihren Hund festgehalten, inklusive Impfnachweis – dieser ist bei einer Reise im Wohnmobil immer mitzuführen. Außerdem sollten Sie eine Kopie der Haftpflichtversicherung Ihres Hundes dabeihaben.

  1. Mikrochip und/oder zusätzliche Hundemarke

Da es leicht passieren kann, dass Ihr Hund auf einem Rastplatz oder einem Campingplatz verlorengeht und nicht zurückfindet, weil die neue Umgebung außerhalb des Wohnmobils gar zu aufregend ist, sollten Sie Ihren Vierbeiner mit einer zusätzlichen Hundemarke, auf der Urlaubsadresse, Reisezeitraum und Handynummer notiert sind und/oder einem Mikrochip ausstatten. Bei Reisen ins EU-Ausland ist ein Mikrochip sowieso immer Pflicht!

  1. Gesichertes Transportsystem

Wer seinen Hund im Wohnmobil mit auf die Reise nimmt, ist gesetzlich verpflichtet, ihn ausreichend während der Fahrt zu sichern. Das ist auch deshalb wichtig, damit bei einem plötzlichen Bremsmanöver nichts Schlimmes passieren kann. Die Hunde-Transportbox sollte genügend groß und festgezurrt sein, damit sie im Camper nicht verrutschen kann. Ideal ist es, wenn einer der Mitreisenden im Wohnmobil ständig ein Auge auf den Vierbeiner haben kann.

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Hund stets genügend Wasser hat, dagegen ist Fressen während der Fahrt mit dem Camper nicht zu empfehlen. Planen Sie besser genügend Pausen ein, damit Sie und Ihr Hund sich die Beine vertreten können.

Damit Sie beim nächsten Urlaub mit Wohnmobil und Hund keine bösen Überraschungen erleben, haben wir Ihnen eine Packliste für den Hund zusammengestellt:

  • EU-Heimtierausweis/Impfausweis
  • Hundemarke mit +49-Handynummer, wenn möglich Urlaubsadresse
  • Reiseapotheke (Zeckenschutz), regelmäßige Medikamente
  • Telefonnummer Tierarzt daheim
  • Ausreichend Futter, Leckerlies, Kauknochen
  • Bürste für die Fellpflege
  • Pfotenschutz (Winter)Regen/Winterjacke
  • Halsband, Geschirr, Leine (plus Ersatz)
  • Lieblings-Decke/Korb
  • Spielzeug
  • Handtücher
  • Faltbarer Wassernapf
  • Wasserflasche
  • Kotbeutel


Einreise mit Hund

Bald steht eine Reise mit dem Wohnmobil in ein für Sie noch unbekanntes Land an? Bitte denken Sie daran, dass Regeln und Vorschriften für die Einreise mit Hund von Land zu Land unterschiedlich sind. Hier hilft Ihnen die Website des Auswärtigen Amtes mit allen wichtigen Informationen zur Einreise mit Hund weiter: www.auswaertiges-amt.de. Auch bei Reisen mit der Fähre sollten sich Hundebesitzer darüber informieren, wie der Hund untergebracht wird. Bei kurzen Überfahrten ist es zum Beispiel nicht ungewöhnlich, dass der Vierbeiner im Wohnmobil unter Deck bleiben muss.

Alles in allem gilt für Ihren Hund das Gleiche wie für Sie: Wenn auf der Reise für Abwechslung und Spaß gesorgt ist ,es gleichzeitig aber auch genügend Ruhezeiten zum Entspannen gibt – dann wird der Urlaub im Wohnmobil mit Hund ein Erfolg für alle Parteien.

Zu den anderen Beiträgen!
2020-01-29T15:02:46+00:00

Immer informiert!

Immer informiert!